Die Frauenkarawane
Leih-Filme werden nach dem Kauf 60 Tage lang in deinem Konto unter “Meine Filme” gespeichert. Ab Filmstart kannst du den Film innerhalb der nächsten 48 Stunden streamen.

Die Frauenkarawane

Regie: Michael Glawogger

2010 93 Min.


AT / FR / BEL


Flirrende Hitze, mächtige Sanddünen, von Weitem eine Karawane. Vertraute Bilder und doch ganz anders – denn diese Karawane besteht ausschließlich aus Frauen. Bei den Toubou, einem Nomadenvolk im Südosten der Sahara, ist es immer schon Frauensache, sich einmal im Jahr auf eine 1.500 Kilometer lange Reise zu begeben. Die Frauen durchqueren mit Kindern und vielen Kamelen die Wüste, um in den Oasen im Norden Nigers Datteln zu ernten und diese im Süden zu verkaufen. Der Weg ist beschwerlich, doch ein mögliches Verirren, Wassermangel, die Geburt eines Kindes unterwegs oder die lange Abwesenheit schrecken die Frauen nicht ab. Nur das Ergebnis zählt: Dank ihrer Einkünfte kann ein Nomadenhaushalt ein Jahr leben, ohne Tiere verkaufen zu müssen.
Wenn Domagali, die Anführerin der Karawane, meint, dass die Reise auch in Zukunft unternommen werden soll, so bietet sie für Amina und Mariama, die von einem modernen Leben träumen, einen ganz anderen Anreiz. Fern von ihren Männern teilen sie – Nomadenfrauen unter sich – ihre Geheimnisse.

Stab

Regie
Nathalie Borgers
Drehbuch
Nathalie Borgers (unter Mitarbeit von Gerhard Auenheimer, Christoph Gretzmacher)
Musik
Thierry Zaboitzeff
Produktion
Christoph Gretzmacher
Kamera
Jean-Paul Meurisse
Schnitt
Dieter Pichler
Ton
Yunus Acar
Produktionsleiter
Christoph Gretzmacher
ProduzentInnen
Sebastién Delloye, Diana Elbaum, Erich Lackner
Produktionsfirma
Lotus-Film GmbH
Koproduktionsfirma
Entre Chien et Loup, Liaison Cinématographique

Partner